Aktuelles

Neuigkeiten aus der LAG Unteres Saaletal und Petersberg LEADER/CLLD

18. März 2020

Gute Ideen sind gefragt!

Projektaufruf der LAG Unteres Saaletal und Petersberg - Projektideen können bis zum 30.04.2020 eingereicht werden

Die LAG Unteres Saaletal und Petersberg hat in diesem Jahr noch einmal die Möglichkeit, Projekte über LEADER zu fördern. Insgesamt stehen rund 580.000 EUR zur Verfügung.

23. März 2020

Information zu COVID-19

Folgende offizielle Informationen gibt es seitens der EU-Verwaltungsbehörden ELER, EFRE und ESF. Die Informationsschreiben sind entsprechend verlinkt.

ELER

Es ist absehbar, dass aufgrund des COVID-19-Ausbruchs mit erheblichen Verzögerungen bei der Umsetzung und Abrechnung von Projekten, vor allem im investiven Bereich, zu rechnen ist. Zu den weiteren Verfahrensregeln werden spezifische Maßnahmen seitens der EU-Kommission erwartet. Sobald diese vorliegen, wird es durch die Verwaltungsbehörde ELER neue Informationen geben. 

Lesen Sie hier das Informationsschreiben der EU-Verwaltungsbehörde ELER.

EFRE und ESF

Die Sicherung der Gesundheit aller Beteiligten und die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus hat Vorrang. Sollten Vorhaben bspw. wegen der Aussetzung der Schulpflicht, der Schließung von Schulen oder Kitas, aufgrund von Einschränkungen im Betriebsablauf o.ä. abgesagt oder verschoben werden müssen, ist eine spätere Umsetzung durch Verlängerung der Vorhaben möglich. Wenn in der Unterbrechungszeit Ausgaben anfallen, sei es aufgrund von ausfallenden Veranstaltungen oder die Durchführung von Alternativangeboten, können diese auf Antrag gefördert werden.

Lesen Sie hier das vollständige Informationsschreiben der EU-Verwaltungsbehörde EFRE und ESF.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds in Sachsen-Anhalt.

18. März 2020

14 Projekte und
1,1 Mio. Fördermittel beantragt

2020 haben die Projektträger der LAG Unteres Saaletal und Petersberg insgesamt 14 Vorhaben beantragt, darunter die Errichtung von Praxisräumen für eine Tierarztpraxis in Neuragoczy (siehe Foto). Für die eingereichten Projekte sind Fördermittel in Höhe von 1,1 Mio. Euro vorgesehen, die geplante Gesamtinvestition beläuft sich auf 2,4 Mio. Euro. Einen Überblick über die aktuellen Projekte gibt es hier

18. März 2020

LandInForm 01/2020: Perspektiven für regionale Vermarktung

Die Nachfrage nach regional produzierten Lebensmitteln wird größer. Erzeuger benötigen trotzdem Ausdauer und Know-how, um ihre Produkte vor Ort weiterzuverarbeiten und zu verkaufen. Häufig fehlt es an regionalen Verarbeitungsketten und Infrastrukturen. Die LandInForm zeigt Beispiele, wie Regionalvermarktung dennoch funktionieren kann.

In Lübeck beispielsweise, vertreibt die Genossenschaft Landwege seit mehr als 30 Jahren Produkte von Höfen aus dem Umland und stellt dabei ihr wirtschaftliches Wachstum hinten an (Seite 18). Ein anderes Beispiel ist die Direktvermarktung im Supermarkt: Mit der Regionalmarke LANDMARKT finden sich Produkte von etwa 160 landwirtschaftlichen Betrieben in den Rewe-Märkten in Hessen (Seite 24).

Diese und weitere Artikel lesen Sie in der LandInForm 01/2020.

15. Januar 2020

Netzwerk Stadt-Land startet
3. Wettbewerbsaufruf

Schwerpunkt: Kommunale Entwicklung im ländlichen Raum

Das Netzwerk Stadt-Land lädt Sie ein, Ihre innovativen Projektideen rund um das Thema Dorf der Zukunft zur Stärkung der kommunalen Entwicklung im ländlichen Raum einzureichen.

Die Anmeldung muss bis zum 31. Januar 2020 bei der Geschäftsstelle des Netzwerkes erfolgen.

Den Wettbewerbsaufruf, den Kontakt zur Geschäftsstelle und weitere Informationen finden Sie auf der Website des Netzwerkes: www.netzwerk-stadt-land.de.