Aktuelles

Neuigkeiten aus der LAG Unteres Saaletal und Petersberg LEADER/CLLD

03. August 2020

Stiftskirche Petersberg erhält Fördermittel

Die Evangelische Stiftung Petersberg hat einen Fördermittelbescheid erhalten. Durch die Fördermittelzusage kann nun mit dem 7. Bauabschnitt begonnen werden. Es sollen die Seitenschiffe, die Winterkirche und die Turmempore der Stiftskirche saniert werden.

Mit dem 7. Bauabschnitt wird das langjährige Engagement zum Erhalt der Kirche fortgesetzt. Bereits in den Jahren 2016 und 2017 konnten, ebenfalls mit Fördermitteln über das LEADER-Programm, das Nordostquerhaus instandgesetzt und das Dach sowie Fassade der Kirche saniert werden.

Durch die Baumaßnahmen kann die Stiftskirche als Station auf der „Straße der Romanik“, des „Lutherweges“ und der Kultur- und Erlebnisroute „Auf den Spuren der Wettiner“ in neuem Glanz erstrahlen und das kirchliche Leben auf dem Petersberg bewahrt werden.

20. Juli 2020

Preisverleihung Umweltpreis 2020

Unter dem Motto "KLIMASCHUTZ: Nicht warten - HANDELN" hat die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) verschiedene Preisträger mit dem Umweltpreis 2020 ausgezeichnet.

Darunter ist bspw. der Ackerdemia e.V., die mit ihrem Projekt "Ackern schafft Bildung: Die GemüseAckerdemie" Kindern den Bezug zur Natur wieder ermöglichen wollen, indem sie mit ihren vor Ort Gemüse-Äcker einrichten und im Wechsel der Jahreszeiten bewirtschaften. In Sachsen-Anhalt nehmen aktuell 16 Einrichtungen das Ganzjahresprojekt wahr.

Alle Preisträger mit einer Kurzbeschreibung finden Sie hier.

Die Initiativen und Projekte zeigen, wie vielfältig Umwelt, Natur- und Klimaschutz sein kann und sollte viele weitere Menschen dazu animieren, diese und andere Ideen aufzunehmen und umzusetzen.

Hinweis: Die SUNK fördert über ihre eigene Förderrichtlinie Maßnahmen zum Schutz und zur Pflege von Natur und Umwelt, zum Klimaschutz und zum effizienten Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen, der Umweltbildung und -information sowie zur Entwicklung und Verbreitung einer umweltverträglichen Lebens- und Wirtschaftsweise mit max. 10.000 EUR pro Projekt. Antragsteller kann jede rechtsfähige natürliche oder juristische Person des privaten oder öffentlichen Rechts sein. Es ist ein Eigenanteil von mind. 10% zu erbringen.

Genauere Informationen dazu gibt es hier.

15. Juli 2020

Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2020

Mit dem achten "Demografiepreis des Landes Sachsen-Anhalt" will das Land innovative und nachhaltige Projekte zur Gestaltung des demografischen Wandels ehren.

Gewürdigt werden engagierte Menschen, aktive Vereine, erfolgreiche Netzwerke, zukunftsorientierte Kommunen und Institutionen sowie innovative Unternehmen.

Bewerbungen können für die Kategorie "Bewegen - Perspektiven für Jung & Alt", "Aufbauen - Nachwuchs fördern & Fachkräfte sichern" und "Anpacken - Lebensfreude in Stadt & Land" abgegeben werden.

Bis zum 8. September 2020 können Anträge eingereicht werden.

Alle Unterlagen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Auch dabei: Die historische ortskernprägende Scheune in Drobitz, die für eine gemeinschaftliche Nutzung saniert werden soll.

01. Juli 2020

Mitglieder beschließen
8 neue Projekte

Zu Beginn des Jahres hatte das Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt der LAG Unteres Saaletal und Petersberg im Rahmen des LEADER-Prozesses zusätzlich rund 585.000 Euro bereitgestellt, um weitere Vorhaben zu fördern.

Nun haben die Mitglieder der LAG den Beschluss für acht neue Projekte - mit Blick auf die aktuelle Situation - im Umlaufverfahren herbeigeführt. Die Vorhaben haben ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 670.000 Euro. Die Übersicht dieser Vorhaben finden Sie in der aktuellen Prioritätenliste 2020-2.

26. Juni 2020

24. Juni 2020

LandInForm 02/2020: Trinkwasser und die Landwirtschaft

Unser Trinkwasser kommt von oben: Niederschläge versickern im Boden, speisen Grund- und Quellwasser sowie Flüsse und Talsperren. Dabei nimmt das Wasser auch Stoffe von den Feldern mit. Insbesondere Nitrat kann zu einem Gesundheitsproblem werden. Wie lässt sich der Eintrag reduzieren? (ab S. 12)

In Rheinland-Pfalz kooperieren Wasserversorger und Getränkehersteller mit Landwirten, Gärtnern und Winzern, um das gemeinsame Gut Wasser zu schützen (S. 20). 

Neue Zukunft für ländliche Wege - Das ländliche Wegenetz erfüllt viele Funktionen – und es ist in die Jahre gekommen. Deshalb greift LandInForm dieses Thema in einer Miniserie auf (S. 34).

Diese und weitere Artikel lesen Sie in der LandInForm 02/2020.

Schloss Ostrau (Foto: Christian Ackermann)

20. Mai 2020

Schritt für Schritt zu neuen Projekten

Am 11. Mai 2020 tagte die Lenkungsgruppe der LAG "Unteres Saaletal und Petersberg" im Gemeindekrichenhaus in Halle-Dölau. Der Raum bot genügend Platz und so konnte sich die Gruppe unter Einhaltung der aktuellen Abstandsgebote über die neuen Projektanträge beraten.

Anfang des Jahres hatte die LAG noch einmal 584.701 EUR Fördermittel aus dem ELER-Fonds erhalten. Die eingegangenen acht Projekte wurden in der Lenkungsgruppe diskutiert und bewertet, um der LAG eine Empfehlung für die Beschlussfassung zu geben.

Projekte, die von der LAG beschlossen werden, können dann beim zuständigen Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten beantragt werden. Eines dieser Projekte wird vom Schloss Ostrau e.V. beantragt, wobei die Sanierung der Fenster gefördert werden soll. Die Aufwertung dieses historischen Gebäudes kommt u.a. dem Schloss-Café zu Gute, das seit 2017 betrieben wird und sich seitdem zahlreicher Besucher erfreut.

11. Mai 2020

Förderung der Ländlichen Räume jetzt wichtige denn je

Stellungnahme der BAG LAG zur aktuellen Situation in der Corona Krise

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland (BAG LAG) fordert in ihrer Stellungnahme eine weitere konzentrierte Förderung der ländlichen Räume. Besonders der "Bootom-up"-Ansatz mit seiner zielgenauen Förderung in die soziale Infrastruktur, den Tourismus, der Kultur und in kleinere Unternehmen zeigt, welche positiven Auswirkungen diese in der aktuellen Situation haben.

Umso wichtiger ist es weitere finanzielle Mittel für die ländlichen Räume zur Verfügung zu stellen, um die bedrohten Infrastrukturen zu sichern, aber auch um Einnahmeverluste im Kulturbereich und in dem für viele ländliche Räume besonders wichtigen touristischen Sektor aufzufangen und gleichzeitig neue kreative Ideen für regionale Versorgungsansätze und neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu entwickeln und umzusetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung

Hinweis: Das in der Pressemitteilung erwähnte Regionalbudget wird nicht in allen Bundesländern, so auch in Sachsen-Anhalt, umgesetzt.

30. März 2020

23. März 2020

Information zu COVID-19

Folgende offizielle Informationen gibt es seitens der EU-Verwaltungsbehörden ELER, EFRE und ESF. Die Informationsschreiben sind entsprechend verlinkt.

ELER

Es ist absehbar, dass aufgrund des COVID-19-Ausbruchs mit erheblichen Verzögerungen bei der Umsetzung und Abrechnung von Projekten, vor allem im investiven Bereich, zu rechnen ist. Zu den weiteren Verfahrensregeln werden spezifische Maßnahmen seitens der EU-Kommission erwartet. Sobald diese vorliegen, wird es durch die Verwaltungsbehörde ELER neue Informationen geben. 

Lesen Sie hier das Informationsschreiben der EU-Verwaltungsbehörde ELER.

EFRE und ESF

Die Sicherung der Gesundheit aller Beteiligten und die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus hat Vorrang. Sollten Vorhaben bspw. wegen der Aussetzung der Schulpflicht, der Schließung von Schulen oder Kitas, aufgrund von Einschränkungen im Betriebsablauf o.ä. abgesagt oder verschoben werden müssen, ist eine spätere Umsetzung durch Verlängerung der Vorhaben möglich. Wenn in der Unterbrechungszeit Ausgaben anfallen, sei es aufgrund von ausfallenden Veranstaltungen oder die Durchführung von Alternativangeboten, können diese auf Antrag gefördert werden.

Lesen Sie hier das vollständige Informationsschreiben der EU-Verwaltungsbehörde EFRE und ESF.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds in Sachsen-Anhalt.

18. März 2020

Gute Ideen sind gefragt!

Projektaufruf der LAG Unteres Saaletal und Petersberg - Projektideen können bis zum 30.04.2020 eingereicht werden

Die LAG Unteres Saaletal und Petersberg hat in diesem Jahr noch einmal die Möglichkeit, Projekte über LEADER zu fördern. Insgesamt stehen rund 580.000 EUR zur Verfügung.

18. März 2020

14 Projekte und
1,1 Mio. Fördermittel beantragt

2020 haben die Projektträger der LAG Unteres Saaletal und Petersberg insgesamt 14 Vorhaben beantragt, darunter die Errichtung von Praxisräumen für eine Tierarztpraxis in Neuragoczy (siehe Foto). Für die eingereichten Projekte sind Fördermittel in Höhe von 1,1 Mio. Euro vorgesehen, die geplante Gesamtinvestition beläuft sich auf 2,4 Mio. Euro. Einen Überblick über die aktuellen Projekte gibt es hier

18. März 2020

LandInForm 01/2020: Perspektiven für regionale Vermarktung

Die Nachfrage nach regional produzierten Lebensmitteln wird größer. Erzeuger benötigen trotzdem Ausdauer und Know-how, um ihre Produkte vor Ort weiterzuverarbeiten und zu verkaufen. Häufig fehlt es an regionalen Verarbeitungsketten und Infrastrukturen. Die LandInForm zeigt Beispiele, wie Regionalvermarktung dennoch funktionieren kann.

In Lübeck beispielsweise, vertreibt die Genossenschaft Landwege seit mehr als 30 Jahren Produkte von Höfen aus dem Umland und stellt dabei ihr wirtschaftliches Wachstum hinten an (Seite 18). Ein anderes Beispiel ist die Direktvermarktung im Supermarkt: Mit der Regionalmarke LANDMARKT finden sich Produkte von etwa 160 landwirtschaftlichen Betrieben in den Rewe-Märkten in Hessen (Seite 24).

Diese und weitere Artikel lesen Sie in der LandInForm 01/2020.

15. Januar 2020

Netzwerk Stadt-Land startet
3. Wettbewerbsaufruf

Schwerpunkt: Kommunale Entwicklung im ländlichen Raum

Das Netzwerk Stadt-Land lädt Sie ein, Ihre innovativen Projektideen rund um das Thema Dorf der Zukunft zur Stärkung der kommunalen Entwicklung im ländlichen Raum einzureichen.

Die Anmeldung muss bis zum 31. Januar 2020 bei der Geschäftsstelle des Netzwerkes erfolgen.

Den Wettbewerbsaufruf, den Kontakt zur Geschäftsstelle und weitere Informationen finden Sie auf der Website des Netzwerkes: www.netzwerk-stadt-land.de.